Eröffnung Autohaus König & Platen in Berlin

In Berlin Reinickendorf haben beichler + rohr Architekten das Autohaus König & Platen geplant und mit Einzelvergaben gebaut. Im Oktober wurde der neue Mehrmarkenbetrieb für Volvo und Hyundai eröffnet und in Betrieb genommen. Seit dem arbeiten rund 50 Mitarbeiter im Neubau und profitieren von optimierten Betriebsabläufen, moderner Technik, tageslichtdurchfluteten Räumen und einer freundlichen Atmosphäre.

Die Ausbildung eines innerstädtischen Autohauses auf einer begrenzten Grundstücksfläche (ca. 7.200qm) ist immer eine besondere Herausforderung. Hier wurde der vorhandene Platz so effizient wie möglich ausgenutzt. Transparente und transluzente Pfosten-Riegel-Fassaden bilden ein geöffnetes Gebäude zum Kunden. Die Innenarchitektur wurde nach aktueller Volvo- und Hyundai CI mit einer guten Verbindung der Marken geplant. Entsprechend der Markenarchitektur wurde der Volvo VPS-Bereich umgesetzt. Die Lager- und Serviceflächen sind zentral und gebündelt angeordnet. Kurze Wege und damit funktionierende Betriebsabläufe sind das Ergebnis. Im Obergeschoss befinden sich transparente Büro- und Verwaltungsbereiche sowie der Sozialtrakt für die Mitarbeiter.

25-jähriges Firmenjubiläum und neue Partnerschaft

Gegründet am 01. April 1994 feierte die Planungsgruppe beichler + rohr am vergangenen Montag ihr 25-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass gratulierte auch die Bremer Handelskammer durch Frau Schäfers (s. Bild rechts) und überreichte Reinhard Beichler und Detlev Rohr die dazugehörige Urkunde.

Mit über 180 realisierten Bauvorhaben, internationalen Projekten, hunderten Bauberatungen, diversen Pilotprojekten und zufriedenen Bauherren blicken wir auf ein Vierteljahrhundert erfolgreiche Arbeit zurück.

Um den zukünftigen Aufgaben, Herausforderungen und dem ständigen Wachstum gerecht zu werden, stellt sich auch die Geschäftsführung neu auf. Zu den namensgebenden Gesellschaftern Reinhard Beichler und Detlev Rohr gesellt sich ab sofort unser langjähriger Mitarbeiter Jens Focken.

BMW-Niederlassung in Nürnberg mit MINI und BMW-Motorrad

Derzeit ist die BMW Niederlassung Nürnberg an drei Standorten (Kilian-, Regensburger- und Witschelstrasse) im Stadtgebiet präsent. Mit dem Neubauvorhaben an der Gustav-Adolf-Strasse / Ecke Max-Ottenstein-Strasse soll ein Zusammenschluss aller drei Betriebe und somit eine Ansiedlung der Marken BMW, MINI und BMW Motorrad sowie deren Gebrauchtwagen unter einem Dach und eine zentrale Anlaufstelle für den Kunden erreicht werden.

Durch den Neubau  sollen Verkaufsräume für Neufahrzeuge und Gebrauchte Automobile der Marken BMW, MINI und BMW Motorrad mit angeschlossenen Service-Werkstätten, drei Portalwaschanlagen, einem Teilelager, einer Reststoffsammelstelle (ZRS) sowie einem Räderlager entstehen. Der vordere, dreigeschossig geplante Gebäudeteil mit Verkaufs- und Verwaltungsflächen wird durch ein rückwärtiges Werkstattgebäude funktional ergänzt.

Nach erfolgreicher Planungs- und Genehmigungsphase wird im Sommer 2019 mit dem Bau begonnen. Die Fertigstellung ist für die erste Jahreshälfte 2021 vorgesehen.

Mercedes-Benz PKW-Niederlassung in Augsburg

In Augsburg wurde die neue Mercedes-Benz PKW Niederlassung eröffnet. Hier haben wir den gesamten Betrieb auf seinen zukünftig rund 23.500qm Nutzfläche und mit den Bereichen Vertrieb, Verwaltung und Service umstrukturiert. Gleichzeitig wurde das Gebrauchtwagencenter mit rund 2.500qm Ausstellungsfläche am Standort neu integriert. Der Bestandsbau ist energetisch saniert und durch einen modernen Baukörper ergänzt worden, so dass die betrieblichen Abläufe über die mehrgeschossige Anordnung der einzelnen Bereiche optimal funktionieren.

Im Aussenraum stellt das typische weitspannende Vordach ein wesentliches Merkmal dar um das über 30.000qm grosse Grundstück zu prägen. Dieses wird standortbedingt mit einer grosszügigen Treppen- und Rampenanlage zum Gebrauchtwagen-Zentrum kombiniert und komplettiert dadurch den neuen Aussenauftritt des Autohauses. Der rund 2.000qm grosse Neuwagen-Ausstellungsraum wird dabei nach aktuellem Mercedes-Benz Markenauftritt ausgestaltet.

Neu- und Umbau Mercedes-Benz Ostendorf in Hamm

An der Dortmunder Straße in Hamm planen wir derzeit die Umstrukturierung des Mercedes-Benz Händlers Ostendorf. Von dem bestehenden Hautgebäude werden große Teile abgebrochen und durch einen modernen und optimierten Neubau ersetzt. Einige Teile, wie zum Beispiel das Werkstattgebäude, bleiben bestehen und werden umgebaut und modernisiert. Komplett neu gestaltet wird die Fahrzeug-Ausstellung mit Kundenzentrum, Fahrzeugannahme, Verwaltung und daran angenzende Gebäudeteile.

Der Baubeginn ist für das zweite Quartal 2019 vorgesehen. Während der Bauphase läuft der Betrieb weiter und wird durch mehrere temporäre Bauten, bis zur Fertigstellung 2020, unterstützt.

Neubau des Mercedes-Benz EF Autocenter in Kassel

In Kassel planen wir derzeit die neue PKW-Niederlassung von EF Autocenter. Das Grundstück ist derzeit noch mit Werkstatt- und Lagergebäude sowie einer Tankstelle mit Waschhalle bebaut. In zwei Bauphasen werden die Bestandsgebäude abgetragen und durch ein komplett neu errichtetes Gebäude ersetzt.

Umgesetzt wird ein PKW-Vollbetrieb mit großer Ausstellung, Verkauf, Verwaltung, Servicelane, Lager und Werkstatt. Der Neubau wird dabei nach der aktuellen Markenarchitektur von Mercedes-Benz geplant. Gefasst werden die unterschiedlichen Funktionsbereiche durch ein großes Vordach mit vier überdachten Höfen, welche jeweils der Verknüpfung von zwei oder mehreren Funktionsbereichen dienen.

Autohaus König und Platen Berlin

Im Berliner Stadtteil Reinickendorf planen und bauen wir derzeit den Neubau des Autohauses König und Platen. Mit den Marken Volvo und Hyundai entsteht ein modernes und funktional durchgeplantes Gebäude mit zwei eingeschossigen Fahrzeug-Ausstellungen, zwei Direktannahmen und einem kompletten Werkstattbetrieb.

Das Gebäude befindet sich derzeit im Bau und soll noch in diesem Jahr eröffnet werden.

Mercedes-Benz Nutzfahrzeugzentrum Herbrand in Krefeld

Für die Herbrand-Gruppe planen und setzen wir derzeit das neue Nutzfahrzeug-Kompetenzcenter von Mercedes-Herbrand in Krefeld Fichtenhain um.

Direkt an der A44 und nur einen Kilometer von der Abfahrt Fichtenhain gelegen entsteht ein neues, hochmodernes Autohaus, das speziell auf die Anforderungen von Gigalinern, schweren Lkw, Omnibussen, Transportern ausgerichtet ist. Auf rund 50.000qm Fläche findet sich zukünftig neben dem Werkstattservice und Verkauf auch ein Mietstützpunkt für Transporter und LKW.

Der erste Spatenstich erfolgte im April 2018, das Gebäude befindet sich derzeit im Bau und soll 2019 fertiggestellt werden.

Autohaus und Bürogebäude in Friedrichshafen

Fertiggestellt und eröffnet ist das Autohaus und Bürogebäude Müller in Friedrichshafen. Nach langer Planungsphase wurde das 6-geschossige Gebäude durch einen Generalunternehmer gebaut. Dabei entstand ein flexibles Autohaus, in dem ohne größere Umbauten eine andere Nutzung realisiert werden kann. Im Erdgeschoss des Büroturms befindet sich eine hohe, fast rundum verglaste Fahrzeugausstellung. Im niedrigeren Gebäudeteil befinden sich die Fahrzeug-Annahme, Werkstatt- und Lager.

In den Obergeschossen befinden sich Büro- und Verwaltungsflächen, die mit einer Kombination aus Großraum-, Gruppen- und Rückzugbüros den aktuellen Anforderungen eines modernen Büros gerecht werden. Alle Büro- und Kundenkontaktbereiche des Autohauses sind dabei konsequent barrierefrei geplant und so flexibel, dass auch zukünftige Anforderungen leicht realisiert werden können.

Das gesamte Gebäude wurde möglichst energiesparend und mit größtmöglicher Energieeffizienz geplant, so dass die Vorgaben der Energieeinsparverordnung weit übertroffen werden. Mit Erdwärmesonden, einer Wärmepumpe und flächigen Heiz- und Kühlelementen oder einer Bauteilaktivierung ist das Gebäude bestens für die Zukunft gerüstet. Zur eigenen Stromerzeugung wird auf dem Dach des Bürogebäudes eine PV-Anlage installiert.

Autohaus Berkemeier in Münster

Mit dem neuen Standort in Münster betreibt die Autohaus Berkemeier GmbH ab sofort den vierten Opel-Standort in Nordrhein-Westfalen. Seit Ende 2012 berät und plant beichler+rohr Architekten den Familienbetrieb für diesen Standort. Nun ist es soweit, die feierliche Eröffnung fand am 24.09.2016 statt: "Endlich wieder ein großes Opelhaus in Münster" .

Mit der aktuellen Opel-Markenarchitektur entsteht hier ein Autohaus mit einer großzügigen Ausstellung, einer Werkstatt sowie Lager- und Büroflächen. Eine Gebrauchtwagenfläche vor dem Haus, orientiert zum angrenzenden Kreisverkehr, ermöglicht eine offene und zum Kunden orientierte Präsentation der Fahrzeuge.

Im Innenraum der Ausstellung wurde großer Wert auf die Umsetzung der CI-Richtlinien gelegt. Möbel, Oberflächen und das einzigartige Opel Lichtkonzept mit einer akzentuierten Beleuchtung sind hier umgesetzt worden. Auch die statisch aufwendig konstruierten "Stützenfreien Glasecken" des Showrooms, die einen freien Blick auf das "Car-Highlight" gewähren, sind Bestandteil der aktuellen Opel CI.